ROBE Robin Spiider

18x 30 W + 1x 60 W RGBW LED, 4°-48°

80,00 €
(Nettopreis)
Datenblatt Anfrage starten
Optisches System & Bewegung
Abstrahlwinkel/Zoombereich 4° - 50°
PAN-Bewegung 540°
TILT-Bewegung 220°
LED-Lichtquellen
LDEs 1 x 60W RGBW + 18 x 30W RGBW LED
Dimmer 0-100% elektronisch
Strobe variable Geschwindigkeit (max. 20Hz)
Temperaturbereiche
Max. Umgebungstemperatur 45°C
Max. Oberflächentemperatur 75°C
Steuerung & Programmierung
Protokoll Standard USITT DMX-512
DMX512-Anschluss 3-pol + 5-pol DMX (Input & Output)
Menü-Display beleuchtetes Grafik-LCD
Technische Daten
Netzspannung 100-240 V AC / 50-60Hz
Leistung max. 600W
Anschluss Neutric powerCON TRUE1
Maße & Gewicht
Maße (T x B x H) 252 x 390 x 477 mm
Gewicht 13,3 kg

„Mit dem Robin Spiider bringt ROBE eines der vielleicht leistungsstärksten und innovativsten Moving Lights auf LED-Basis.

Aufbauend auf der erfolgreichen LEDWash-Serie bietet das neueste Gerät ein völlig anderes Konzept für atemberaubende Shows. Der Spiider basiert auf einer Kombination aus 18 RGBW-Multichip-LEDs der 30-Watt-Klasse und einer 60-Watt-RGBW-COB-LED im Center. Beide Einheiten lassen sich separat und in Kombination verwenden und erlauben spektakuläre Effekte. Alle LEDs sind separat ansteuerbar, was auch Matrix-Effekte ermöglicht.

Der ROBE Robin Spiider arbeitet sowohl als klassisches LED-Washlight mit homogener Farbmischung und Zoom von vier bis 48 Grad als auch als Beam-Effekt bei kreativen „In Air“-Shows. Damit lässt sich der Spiider universell in jeder Umgebung einsetzen.

Um den künstlerischen Möglichkeiten reichlich Spielraum zu bieten, ist das Gerät mit PixelFX-Macros sowie einem stufenlos rotierbaren Flower-Effekt ausgestattet.

Neben der RGBW-Farbmischung verfügt das Gerät über ein virtuelles Farbrad mit LEE-Filter-kompatiblen Farben sowie Macros zur Verwendung mit anderen Geräten von ROBE. Dank stufenlosem CTC lässt sich die Farbtemperatur flexibel allen Anforderungen anpassen. Die Halogenlicht-Emulation lässt sich bei Farbtemperaturen von 2.700 und 3.200 Kelvin optional aktivieren.

Die 18-Bit-LED-Dimmung des Spiider arbeitet von null bis 100 Prozent absolut homogen und überzeugt zudem gerade im kritischen Bereich unterhalb von zehn Prozent durch absolute Gleichmäßigkeit. Die perfektionierte Ansteuerung der Motoren und die optimierte Lüftung garantieren, dass der Robin Spiider nicht nur zu den schnellsten, sondern auch zu den leisesten Geräten dieser Klasse gehört.

Zur Ansteuerung stehen standardmäßig DMX 512-A mit voller RDM-Unterstützung, ArtNet sowie MA-Net 1 und 2 zur Verfügung. Ergänzt werden diese Protokolle durch sACN und Kling-Net von ArKaos. Wie alle Geräte der Robin-Familie ist auch der Spiider optional mit drahtloser CRMX-Nova-DMX-(RDM)-Technologie von LumenRadio erhältlich.“

Quelle: Die Referent (18.04.2018)